Elpunkt etcetera Comments http://el.blogsport.de Shituationism as a way out of the dilemma of political hedonism Tue, 09 Oct 2018 14:55:22 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Coming up this autumn in Berlin: 20 years of Backjumps (also: donate!) ¦ shituationist institute http://el.blogsport.de/2007/07/31/backjumps-vortrag-31-07-2007/#comment-7431 Thu, 19 Jun 2014 17:44:09 +0000 http://el.blogsport.de/2007/07/31/backjumps-vortrag-31-07-2007/#comment-7431 [...] Backjumps exists 20 years now. It is a legendary magazine and event series about graffiti and urban art/communication, based in Berlin. This autumn will see a big celebration with exhibitions, workshops etc. Backjumps is where you could first see Banksy – today the most famous streetartist -, in Berlin a decade ago, and it is where I saw many international streetart people the first time exhibited. I have great memories of the Swoon installation for example, and of the Os Gemeos performance, they built a room inside a big head and set off to destroy it happily. There I also witnessed the first graffiti lectures and it got me to start writing about graffiti for my old blog in 2007, and for Just and Rebelart after that. [...] […] Backjumps exists 20 years now. It is a legendary magazine and event series about graffiti and urban art/communication, based in Berlin. This autumn will see a big celebration with exhibitions, workshops etc. Backjumps is where you could first see Banksy – today the most famous streetartist –, in Berlin a decade ago, and it is where I saw many international streetart people the first time exhibited. I have great memories of the Swoon installation for example, and of the Os Gemeos performance, they built a room inside a big head and set off to destroy it happily. There I also witnessed the first graffiti lectures and it got me to start writing about graffiti for my old blog in 2007, and for Just and Rebelart after that. […]

]]>
by: The screen generation, indonesian translation « €£ http://el.blogsport.de/screen-generation/#comment-7165 Sat, 25 Jan 2014 19:18:34 +0000 http://el.blogsport.de/screen-generation/#comment-7165 [...] screen generation [...] […] screen generation […]

]]>
by: Uferweg « el http://el.blogsport.de/2009/09/16/bar25/#comment-7010 Sat, 28 Sep 2013 18:24:08 +0000 http://el.blogsport.de/2009/09/16/bar25/#comment-7010 [...] Nach den Konzepten Wagenburg, Strandbar, Mediaspree und Megaspree, ist die neue Runde der Auseinandersetzung um die Ästhetik der inneren Spree eingeläutet. Falls es jemanden interessiert, ich bin ja Fan des Uferwegs (beispielhaft rudimentär am Verdi-Gebäude umgesetzt), erinnert mich an das Seine-Ufer.  An den Berges de Seine als ein wirklich nutzbarer öffentlicher Raum modernisiert, als abgetrennte Ebene unterhalb des Verkehrsraums ein ruhiger Ort am Fluß zum gemeinsamen Verweilen, dort finden dann hin und wieder geförderte kostenlose Konzerte statt. Ein riesen Unterschied sowohl zu der Touristenschleuse an der Eastside-Gallery, und dem daneben anliegenden Werbetafelhafen, als auch zu den Uferpfaden die sich durch die Möhrchenparkkiosklandschaft und die Bürogebäude schlängeln sollen. Und die Clubs in Paris sind einfach auf Boote ein Stück den Fluß runter verfrachtet, als Partymeile am Port de la Gare und Port De La Rapée, am Ufer davor eine ausgelassen trashige Stimmung wie an der Revaler Straße, weil ja viele feiern möchten, aber nicht alle den Eintritt zahlen können. googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-468x60_coffee'); }); [...] […] Nach den Konzepten Wagenburg, Strandbar, Mediaspree und Megaspree, ist die neue Runde der Auseinandersetzung um die Ästhetik der inneren Spree eingeläutet. Falls es jemanden interessiert, ich bin ja Fan des Uferwegs (beispielhaft rudimentär am Verdi-Gebäude umgesetzt), erinnert mich an das Seine-Ufer.  An den Berges de Seine als ein wirklich nutzbarer öffentlicher Raum modernisiert, als abgetrennte Ebene unterhalb des Verkehrsraums ein ruhiger Ort am Fluß zum gemeinsamen Verweilen, dort finden dann hin und wieder geförderte kostenlose Konzerte statt. Ein riesen Unterschied sowohl zu der Touristenschleuse an der Eastside-Gallery, und dem daneben anliegenden Werbetafelhafen, als auch zu den Uferpfaden die sich durch die Möhrchenparkkiosklandschaft und die Bürogebäude schlängeln sollen. Und die Clubs in Paris sind einfach auf Boote ein Stück den Fluß runter verfrachtet, als Partymeile am Port de la Gare und Port De La Rapée, am Ufer davor eine ausgelassen trashige Stimmung wie an der Revaler Straße, weil ja viele feiern möchten, aber nicht alle den Eintritt zahlen können. googletag.cmd.push(function() { googletag.display(‚div-468×60_coffee‘); }); […]

]]>
by: Uferweg « el http://el.blogsport.de/2009/07/12/megaspree/#comment-7009 Sat, 28 Sep 2013 18:17:11 +0000 http://el.blogsport.de/2009/07/12/megaspree/#comment-7009 [...] nach den Konzepten Wagenburg, Strandbar, Mediaspree und Megaspree, ist die neue Runde der Auseinandersetzung um die Ästhetik der inneren Spree eingeläutet. Falls es jemanden interessiert, ich bin ja Fan des Uferwegs (beispielhaft rudimentär am Verdi-Gebäude umgesetzt), erinnert mich an das Seine-Ufer.  An den Berges de Seine als ein wirklich nutzbarer öffentlicher Raum modernisiert, als abgetrennte Ebene unterhalb des Verkehrsraums ein ruhiger Ort am Fluß zum gemeinsamen Verweilen, dort finden dann hin und wieder geförderte kostenlose Konzerte statt. Ein riesen Unterschied sowohl zu der Touristenschleuse an der Eastside-Gallery, und dem daneben anliegenden Werbetafelhafen, als auch zu den Uferpfaden die sich durch die Möhrchenparkkiosklandschaft und die Bürogebäude schlängeln sollen. Und die Clubs in Paris sind einfach auf Boote ein Stück den Fluß runter verfrachtet, als Partymeile am Port de la Gare und Port De La Rapée, am Ufer davor eine ausgelassen trashige Stimmung wie an der Revaler Straße, weil ja viele feiern möchten, aber nicht alle den Eintritt zahlen können. googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-468x60_coffee'); }); [...] […] nach den Konzepten Wagenburg, Strandbar, Mediaspree und Megaspree, ist die neue Runde der Auseinandersetzung um die Ästhetik der inneren Spree eingeläutet. Falls es jemanden interessiert, ich bin ja Fan des Uferwegs (beispielhaft rudimentär am Verdi-Gebäude umgesetzt), erinnert mich an das Seine-Ufer.  An den Berges de Seine als ein wirklich nutzbarer öffentlicher Raum modernisiert, als abgetrennte Ebene unterhalb des Verkehrsraums ein ruhiger Ort am Fluß zum gemeinsamen Verweilen, dort finden dann hin und wieder geförderte kostenlose Konzerte statt. Ein riesen Unterschied sowohl zu der Touristenschleuse an der Eastside-Gallery, und dem daneben anliegenden Werbetafelhafen, als auch zu den Uferpfaden die sich durch die Möhrchenparkkiosklandschaft und die Bürogebäude schlängeln sollen. Und die Clubs in Paris sind einfach auf Boote ein Stück den Fluß runter verfrachtet, als Partymeile am Port de la Gare und Port De La Rapée, am Ufer davor eine ausgelassen trashige Stimmung wie an der Revaler Straße, weil ja viele feiern möchten, aber nicht alle den Eintritt zahlen können. googletag.cmd.push(function() { googletag.display(‚div-468×60_coffee‘); }); […]

]]>
by: Damian http://el.blogsport.de/2013/04/05/deutsche-bank-macht-kunst/#comment-6434 Wed, 08 May 2013 10:13:42 +0000 http://el.blogsport.de/2013/04/05/deutsche-bank-macht-kunst/#comment-6434 Sehr interessante Ansatzweisen, die ich bisher ehrlich gesagt noch nie in dieser Form betrachtet habe. Sehr interessante Ansatzweisen, die ich bisher ehrlich gesagt noch nie in dieser Form betrachtet habe.

]]>
by: Christoph Knappe http://el.blogsport.de/2013/04/05/deutsche-bank-macht-kunst/#comment-6251 Sun, 07 Apr 2013 12:03:31 +0000 http://el.blogsport.de/2013/04/05/deutsche-bank-macht-kunst/#comment-6251 Ich finde die Aktion toll, denn das man einem Aufruf folgt, macht eine Sache nicht schlecht, dass eine Sache viele Menschen machen, macht eine Sache nicht schlecht und dass sie Träume und Wünsche auslöst, wie das hier passiert, das macht sie gut. Schlangengespräche und der rote Faden: Ich kann aber selbst nicht malen. Um dennoch mitzumachen, habe ich mich in die Schlange gestellt und das gehörte literarisch verarbeitet. Auf meinem Blog unter http://anschluss-berlin.de/deutsche-bank-kunsthalle-die-schlange-und-der-rote-faden/ ! Herzliche Grüße Christoph Knappe Ich finde die Aktion toll, denn das man einem Aufruf folgt, macht eine Sache nicht schlecht, dass eine Sache viele Menschen machen, macht eine Sache nicht schlecht und dass sie Träume und Wünsche auslöst, wie das hier passiert, das macht sie gut.
Schlangengespräche und der rote Faden: Ich kann aber selbst nicht malen. Um dennoch mitzumachen, habe ich mich in die Schlange gestellt und das gehörte literarisch verarbeitet. Auf meinem Blog unter http://anschluss-berlin.de/deutsche-bank-kunsthalle-die-schlange-und-der-rote-faden/ !

Herzliche Grüße

Christoph Knappe

]]>
by: DasKleineTeilchen http://el.blogsport.de/2013/04/05/deutsche-bank-macht-kunst/#comment-6244 Sat, 06 Apr 2013 02:12:57 +0000 http://el.blogsport.de/2013/04/05/deutsche-bank-macht-kunst/#comment-6244 "reformierte" kunstinstitution "reformiert" die künstleridentität. oder schärft sie und trennt die spreu vom weizen. denn dieses "event" ist an verlogenheit schwer zu überbieten. reine PR für den totalen kapitalismus und der todesstoss für die sog. berliner "sub"-kultur. unfassbar. „reformierte“ kunstinstitution „reformiert“ die künstleridentität. oder schärft sie und trennt die spreu vom weizen. denn dieses „event“ ist an verlogenheit schwer zu überbieten. reine PR für den totalen kapitalismus und der todesstoss für die sog. berliner „sub“-kultur.

unfassbar.

]]>
by: Deutsche Bank Macht Kunst ¦ the shituationist institute http://el.blogsport.de/2013/04/05/deutsche-bank-macht-kunst/#comment-6242 Fri, 05 Apr 2013 17:51:36 +0000 http://el.blogsport.de/2013/04/05/deutsche-bank-macht-kunst/#comment-6242 [...] Translation of this text in german. [...] […] Translation of this text in german. […]

]]>
by: the screen generation, part 3 ¦ the shituationist institute http://el.blogsport.de/2013/01/11/cargo-cult-gadget-cult/#comment-5695 Sat, 12 Jan 2013 16:00:25 +0000 http://el.blogsport.de/2013/01/11/cargo-cult-gadget-cult/#comment-5695 [...] part 1 (written in 2007, published as textfile #412 of the Cult of the Dead Cow)part 2 (a follow up, 5 years later, published 2012 on the Shituationist Institute) and now part 3 (first published on el.blogsport.de): [...] […] part 1 (written in 2007, published as textfile #412 of the Cult of the Dead Cow)part 2 (a follow up, 5 years later, published 2012 on the Shituationist Institute) and now part 3 (first published on el.blogsport.de): […]

]]>
by: Lorenzo Martens http://el.blogsport.de/2011/03/28/cyberpunk-is-dead/#comment-4996 Fri, 18 May 2012 15:18:30 +0000 http://el.blogsport.de/2011/03/28/cyberpunk-is-dead/#comment-4996 Did someone mention trolling? Did someone mention trolling?

]]>
by: interface « el http://el.blogsport.de/2011/09/26/gesichtsphilosophie/#comment-4600 Fri, 28 Oct 2011 12:06:33 +0000 http://el.blogsport.de/2011/09/26/gesichtsphilosophie/#comment-4600 [...] translation of these notes on Gesichtsphilosophie [...] […] translation of these notes on Gesichtsphilosophie […]

]]>
by: egal http://el.blogsport.de/2009/10/24/das-begruessenswerte-ende-des-aktivistentums/#comment-4590 Tue, 18 Oct 2011 01:29:52 +0000 http://el.blogsport.de/2009/10/24/das-begruessenswerte-ende-des-aktivistentums/#comment-4590 War so frech, und hab diesen Text auf Scribd gepostet (http://www.scribd.com/doc/60629210/Das-begru%C3%9Fenswerte-Ende-des-Aktivistentums(um einen Tag Gratis downloaden zu können))und siehe da: Prompt hat ihn jemensch übersetzt: http://si-blog.net/2011/07/11/welcoming-the-end-of-activism/ PS: guter Text... War so frech, und hab diesen Text auf Scribd gepostet (http://www.scribd.com/doc/60629210/Das-begru%C3%9Fenswerte-Ende-des-Aktivistentums(um einen Tag Gratis downloaden zu können))und siehe da: Prompt hat ihn jemensch übersetzt: http://si-blog.net/2011/07/11/welcoming-the-end-of-activism/

PS: guter Text…

]]>
by: gemütliches beisammensein « el http://el.blogsport.de/2011/02/23/gemuetlichkeit/#comment-4569 Tue, 27 Sep 2011 18:20:08 +0000 http://el.blogsport.de/2011/02/23/gemuetlichkeit/#comment-4569 [...] vornotizen hierzu GA_googleFillSlot("468x60_after_first_blog_entry"); [...] […] vornotizen hierzu GA_googleFillSlot(„468×60_after_first_blog_entry“); […]

]]>
by: welcoming the end of activism « el http://el.blogsport.de/2009/10/24/das-begruessenswerte-ende-des-aktivistentums/#comment-4411 Mon, 11 Jul 2011 19:36:28 +0000 http://el.blogsport.de/2009/10/24/das-begruessenswerte-ende-des-aktivistentums/#comment-4411 [...] read it here or in german here GA_googleFillSlot("468x60_coffee"); [...] […] read it here or in german here GA_googleFillSlot(„468×60_coffee“); […]

]]>
by: welcoming the end of activism ¦ the shituationist institute http://el.blogsport.de/2009/10/24/das-begruessenswerte-ende-des-aktivistentums/#comment-4406 Mon, 11 Jul 2011 00:57:45 +0000 http://el.blogsport.de/2009/10/24/das-begruessenswerte-ende-des-aktivistentums/#comment-4406 [...] german version here [...] […] german version here […]

]]>